Auf nach Irland: ein Starter Guide (Teil 1)

Die ersten Wochen in einem fremden Land können sehr aufregend und vielleicht auch etwas überwältigend sein. Überall prasseln neue Eindrücke auf einen ein und es gibt viel Neues zu entdecken.  Um nicht ganz unvorbereitet zu sein, habe ich einen kleinen Irland Starter Guide für euch zusammen gestellt. Was solltet ihr vor dem Abflug beachten, was muss als erstes nach Ankunft organisert werden und worin unterscheidet sich Irland von Deutschland?

Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag einige Sorgen ersparen und bei der Vorbereitung der bevorstehen Reise behilflich sein wird.

Vor dem Abflug

Krankenversicherung

Solltet ihr in Deutschland versichtert sein und eine europäische Versicherungskarte besitzen, braucht ihr euch vorerst keine Sorgen zu machen. Falls ihr vor Ort einmal zum Arzt müsst, könnt ihr eure deutsche Versicherungskarte nutzen. Achtet allerdings darauf, dass auf der Rückseite das EU Symbol und eine 20-stellige Kennnummer zu finden sind. Hier findet ihr weitere Infos zu der Karte und seht ebenfalls, wie die Rückseite eurer Karte aussehen sollte.

Ich war zu Beginn meines Aufenthaltes in Deutschland versichert, habe dann für ein Jahr eine irische Privatversicherung gehabt und bin seit Anfang des Jahres wieder bei der AOK versichert. Ich versuche immer noch das irische Gesundheitssystem zu verstehen und werde natürlich über meine Erfahrungen berichten.

Auf nach Irland2

Flüge

Dublin ist ein großer Flughafen und wird von vielen Airlines angeflogen. Ich fliege hauptsächlich mit Ryan Air und Air Lingus, wobei ich Ryan Air aufgrund des Preises bevorzuge. Da der Flug höchstens zwei Stunden dauert, kann ich auf etwas Komfort verzichten.

Einreise

Der deutsche Personalausweis ist bei der Einreise nach Irland ausreichend. Ein Reisepass wird nicht benötigt.

Wohnungssuche

Solltet ihr nach einer festen Bleibe in Irland suchen empfehle ich euch diesen oder diesen Beitrag. Momentan ist es nicht einfach eine Wohnung zu finden (besonders in Dublin) und ich empfehle schon vor dem Abflug mit der Suche zu beginnen oder sich für die ersten Wochen in ein Hotel, eine Airbnb Wohnung oder bei Freunden einzunisten.

Währung

Euros. Solange ihr in der ‘Republic of Ireland’ bleibt, muss kein Geld gewechselt werden. Bei einer Reise nach Nordirland müssen die Euros allerdings in Pfund eingetauscht werden. Ich wechsel Geld immer schon im Vorraus ein, da man ansonsten das Problem haben könnte im Zielland vorerst ohne Geld dazustehen. Es ist manchmal gar nicht so einfach eine Wechselstube zu finden.

Nach Ankunft

Spire

Vom Flughafen in die Innenstadt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten vom Flughafen in die Innenstadt oder an andere Destinationen innerhalb Irlands und Nordirlands zu kommen. Solltet ihr nach Dublin wollen könnt ihr entweder den Aircoach, Airlink oder ein Taxi nehmen. Taxen und Busse fahren direkt vor den Terminals ab.

Aircoach: Empfehlenswert wenn ihr in den Süden Dublins müsst (Donnybrook, Sandyford, Blackrock, Greystones, Bray, Dalkey etc.). Hier gibt es drei Busse: 700, 702 und 703

Airlink: Mit dem Shuttle fährt man direkt in die Innenstadt. Klickt auf das Bild für weitere Informationen.

Airlink

Folgende Busgesellschaften bieten Transport vom Flughafen in andere Städte Irlands an:

Weitere findet ihr HIER.

PPS Nummer

Wer in Irland lebt und arbeitet benötigt eine PPS Nummer – Personal Public Service Number, die irische Version der Sozialversicherungsnummer. Mit dieser hat man nicht nur Zugang zu allen irischen Serviceleistungen (z.B. Sozialfürsorge und das öffentliche Gesundheitswesen) sondern benötigt sie ebenfalls für den Arbeitgeber und das Finanzamt (Revenue).

Für die Beantragung werden ein Pass (Perso) und ein Adressnachweis benötigt. Hierfür ist ein Brief des Vermieters oder Mitbewohners ausreichend, aber auch Rechnungen (z.B. Internet), die über den eigenen Namen laufen, können vorgezeigt werden. Der Antrag wird in sogenannten ‘PPS Allocation Centres’ gestellt.

Mehr Infos zur Beantragung der PPS Nummer: https://www.welfare.ie/en/Pages/Personal-Public-Service-Number-How-to-Apply.aspx

Das nächstgelegene Allocation Centre: https://www.welfare.ie/en/Pages/Personal-Public-Service-Number-Registration-Centres-by-Count.aspx

Irischer Bankaccount

Ich liste hier nur die Banken auf, deren Fillialen man fast überall findet. Ich selber bin bei der Bank of Ireland und kann mich bis jetzt nicht beklagen. Bis vor Kurzem hatte ich eine Student Debit Card (Visa) und habe letztens eine normale Karte beantragt. Studenten müssen keine Kontoführungsgebühr bezahlen, mit einem normalen ‘Personal Current Account‘ fallen 5 Euro pro Vierteljahr an. Zudem werden andere kleine Beträge für bestimmte Vorgänge abgezogen. Diese sind auf der Webseite der jeweiligen Bank aufgelistet.

Tip für Studenten: Zu Beginn des Semesters im September sind viele Banken auf dem Campus unterwegs und bieten spezielle Rabatte und Verträge an. Da lohnt es sich kurz stehen zu bleiben und in Erfahrung zu bringen, ob es sich eventuell für einen lohnt.

GPO.jpg

Gesundheitssystem

Eine Sache, die bei mir am Anfang für etwas Verwirrung gesorgt hat. Wie schon erwähnt, habe ich noch nicht herausgefunden, wie genau man das Beste aus dem irischen Gesundheitssystem herausholt. Wichtig für Neuankömmlige ist erst einmal zu wissen, dass es in Irland nicht so viele Fachärzte gibt wie in Deutschland bzw. diese nicht so einfach zugänglich sind. Bei Ohrenschmerzen, bei Hüftschmerzen und selbst für manche gynäkologische Behandlungen geht man zum Allgemeintarzt. Die Fachärzte sitzen in den Krankenhäusern und da kommt man im Allgemeinfall erst mit einer Überweisung des Allgemeinarztes hin.

Außerdem kann es sehr schwer werden am Wochenende einen Notfallarzt zu finden. Wenn es wirklich, wirklich dringend ist dann würde ich euch raten ein Krankenhaus aufzusuchen.

Öffnungszeiten

Läden haben in de Regel von Montag bis Sonntag und auch an Feiertagen geöffnet. Mal abgesehen vom 25.12 kann man in Irland immer einkaufen gehen. Viele Supermärkte haben zudem lange geöffnet, Lidl bis 22 Uhr und Tesco teilweise sogar bis 24 Uhr. Die Geschäfte in der Innenstadt (Einzelhandel und große Kaufhäuser) haben dafür abends nicht ganz so lange auf. Viele schließen unter der Woche schon um 18 oder 19 Uhr.

Wichtige Anrufe tätigen

Diesen Punkt erwähne ich, da man wissen sollte, dass in Irland von 13-14 Uhr Mittagspause ist. Das gilt für die meisten Behörden und wer einen wichtigen Anruf tätigen muss, sollte dies entweder vor 13 Uhr oder nach 14 Uhr erledigen. In dieser Hinsicht sind die Iren sehr strikt. Um 11.00 und 15.00 kann es sein, dass man die Teepause erwischt und ebenfalls niemanden erreicht.

Dublin Castle

Das wars für’s Erste. Im nächsten Teil werde ich auf die kulturellen Besonderheiten eingehen.

Wer jetzt schon etwas mehr erfahren möchte kann hier, hier und hier gucken.

Habt ihr weitere Fragen? Dann schreibt sie in die Kommentare.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s